Prävention

 

Tatort Chatraum / PDF-Broschüre zum Download

Surftipps für Kinder / PDF-Broschüre zum Download

NetKids recherchiert verdeckt im Internet, ermittelt den "Ist-Zustand" und macht sich Gedanken darüber, wie Kinder und Jugendliche vor den Gefahren des Internets präventiv geschützt werden können. Erste Präventionsansätze sind entstanden : Der von NetKids entwickelte Chat-Guide für einen sicheren Umgang mit dem Medium Internet ist in seiner Form bundesweit der einzige Leitfaden zum richtigen und sicheren Chatten im Internet. Er erklärt kurz und prägnant die wichtigsten Vorsichtsmaßnahmen, die beherzigt werden sollten, um sicher durch das Internet zu surfen. Der Chat-Guide ist nicht nur für Kinder und Jugendliche, sondern auch für Erwachsene. Alle, die sich zum ersten Mal in die "Chatwelt" begeben, können sich hier in fünf Minuten wertvolle Tipps erlesen. Unsere Broschüre : „Kinder im Internet – Gefahren, die keiner kennt ... - Tatort Chatraum“ - unterstützt von der Stiftung "Wir helfen" in Köln - ist als PDF-Datei auf Anfrage erhältlich. Darüber hinaus gibt es jetzt ein neues Buch zum Thema : "Nur ein Mausklick bis zum Grauen".

 

Am Anfang stand zudem der Gedanke, möglichst viele Eltern, LehrerInnen und auch Polizeibeamte sowie Vertreter aus der Gerichtsbarkeit und der Politik umfassend über das komplexe Thema zu informieren. So entstand nach und nach die Idee zu unserem Veranstaltungskonzept. Neben einem ausführlichen Vortrag zum Thema werden die ZuhörerInnen im Anschluss daran eingeladen, einmal die "Chatwelt" zu besuchen, in der sich täglich Kinder und Jugendliche aufhalten. Es werden dem Publikum Funktionen und technische Abläufe näher gebracht. Zudem wird über die Eigenarten der Kommunikation im Netz informiert und anhand von Beispielen veranschaulicht, was Kindern und Jugendlichen im Netz täglich begegnet. Das Konzept läuft seit über drei Jahren bundesweit mit großem Erfolg, da nicht nur theoretische Inhalte vermittelt werden - praxisorientiert und auch für den Laien verständlich werden umfassende Informationen geliefert. Neben Abendveranstaltungen bietet NetKids auch spezielle Seminare und Workshops für Fachpersonal an, als auch Jungen und Mädchen ab der 5. Klasse an. Die Gruppengröße sollte eine Klassenstärke möglichst nicht überschreiten. In den Jugendschulungen wird den Kindern und Jugendlichen anhand des von NetKids produzierten Films "Netfriends" in einem ersten Schritt sehr anschaulich die gesamte Internet-Problematik vor Augen geführt. Sie bekommen dann im Anschluss Gelegenheit, über eigene Erfahrungen im Netz zu sprechen und es wird in der Gruppe überlegt, wie man sich schützen kann und wo man sich Hilfe holen sollte. Weitere Informationen

Veranstaltungsangebote :

  • Infoabend „Kinder im Internet-Gefahren, die keiner kennt“© (Zielgruppe: Eltern / Lehrer,  seit 2001, Personenzahl unbegrenzt, kostenpflichtig)

  • Workshops „Kinder im Internet-Gefahren, die keiner kennt“© (Zielgruppe:Erziehende, Multiplikatoren allgemein, seit 2002, Personenzahl begrenzt nach Absprache, kostenpflichtig)

  • NetKidsSchule“ (Workshops für Kinder und Jugendliche ab Kl. 5 - 2009 aus dem Programm genommen)

  • NetKids macht Schule“© (Ausbildung von Lehrkräften für die Durchführung von Präventionsunterricht (ab 2007, Personenzahl begrenzt, kostenpflichtig)


Unseren Dokumentationsfilm „Kinder im Internet – Gefahren, die keiner kennt“ haben wir im Mai 2004 vom Markt genommen. Neu im Programm aufgenommen ist dafür "Net(t)Chat". (wieder lieferbar ab 06/09)

Wir haben bei der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen festgestellt, dass es wenig Sinn macht, nur mit ihnen aktive Präventionsarbeit zu machen. Oftmals öffnen wir bei den Kindern eine Tür, die Zuhause oder auch in der Schule wieder geschlossen wird. Die meisten Erwachsenen halten sexuellen Missbrauch am eigenen Kind meist für unmöglich und kennen sich zudem nicht oder nur sehr wenig in der Internetwelt (ihrer Kinder) aus. Da die Kinder ihrerseits wiederum über das, was ihnen im Internet begegnet und passiert, meist schweigen, schließt sich der Kreis der "allgemeinen Unwissenheit". Aus diesem Grund haben wir "Net(t)Chat" - einen Aufklärungsfilm für Erwachsene herausgebracht. Dieser Film zeigt in eindeutiger Weise nicht mehr und nicht weniger als das, was Kindern und Jugendlichen täglich im Internet begegnen kann - selbst  wenn sie nicht danach suchen. Der Film hat eine Spielzeit von 16 Minuten und informiert umfassend über den gesamten Themenkomplex. Der Film bietet eine gute Grundlage für die Präventions- und Aufklärungsarbeit für Eltern, Lehrer, Polizeibeamte (Präventionsbeamte etc.) und alle anderen, die mit Kindern zum Thema arbeiten (wollen). "Net(t)Chat" soll Erwachsene in die Lage versetzen "vorbereitet" mit Kindern an dieser Problematik zu arbeiten. Dieser Film wurde gänzlich ohne öffentliche Mittel oder Spenden frei finanziert.

Seit November 2003 bieten wir für die aktive Präventionsarbeit mit Kindern und Jugendlichen in Schulen und Einrichtungen o.ä. den Jugenddokumentationsfilm "NetFriends" an:

"Ich hatte Angst und fühlte mich bedrängt...", erzählt Marlene (15) über ihre „Chaterlebnisse“. Oft suchen Menschen gezielt nach Kindern im Netz, um ihnen Bildmaterial zu übersenden, sie sexuell zu belästigen oder sich mit ihnen zu treffen. Kinder und Jugendliche sind dieser "Anmache aus dem Netz" meist hilflos ausgesetzt. Nur sehr selten erzählen sie ihren Eltern oder anderen erwachsenen Vertrauenspersonen von ihren Erlebnissen im „Chat“. "NetFriends" macht mit einfachen Mitteln altersgerecht auf die Probleme im Kontakt mit sog. „Netz-Freuden“ aufmerksam. Zudem wird aufgezeigt, wie man sich sinnvoll schützen kann. "NetFriends" ist bundesweit das erste zu diesem Themenkomplex erhältliche Lehr- und Präventionsmaterial. Die Entwicklung dieses Films wurde von der Stiftung "Wir helfen" (Kölner Stadtanzeiger) gesponsert. "NetFriends" liegt der von NetKids herausgegebene Chat-Guide bei, der je nach Schüleranzahl in der Originalform kopiert werden darf. (s. Copyright-Hinweise) Weitere Informationen, Bestellungen sowie alle Präventionsmaterialien sind über unsere Kontaktadresse bestellbar.


Wenn Sie sich für unser Präventionsmaterial interessieren oder innerhalb Ihrer Institution Präventionsbedarf sehen, können Sie sich jederzeit per E-Mail an uns wenden. Auch für Fragen und weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Sie hier kaum Namen von NetKids-Mitwirkenden finden werden. Aus Gründen der eigenen Sicherheit möchten viele Helfer und Unterstützer anonym bleiben.


Hilfreiche Tipps, wie eine Anzeige erstattet werden kann, finden Sie unter „Polizei-Anzeige“. Sicher hilft Ihnen Ihre zuständige Polizeidienststelle auch gerne weiter.